Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Knickschutz für Koaxialkabel

Eines der lästigsten Problemen bei Anwendungen mit Koaxialkabeln ist, dass diese dazu neigen, an Ihrer empfindlichsten Stelle, der Verbindung zwischen Kabel und Verbinder, zu brechen. Sei es durch häufige Beanspruchung oder unsachgemäße Handhabung. Dies lässt sich mit einem Knickschutz für Koaxialkabel verhindern. Wir führen sowohl Knickschutztüllen als auch Schrumpfschläuche, deren Vorteile im Folgenden erläutert werden.

Knickschutztüllen

Knickschutztüllen

Diese dienen dem mechanischen Schutz von Kabeln vor zu starker Biegung direkt am Steckverbinder. Zudem kann über verschiedenfarbige Kabeltüllen die Kennzeichnung unterschiedlicher Signale erfolgen. In unserem Sortiment finden Sie Knickschutztüllen in 10 verschiedenen Farben, um Ihre Anwendung bestmöglich zu individualisieren.

Wir führen Kabeltüllen …

Chemische Beständigkeit von Koaxialkabeln

Es geschieht nicht selten, dass ein Koaxialkabel Substanzen ausgesetzt wird, die dessen Wirkung eventuell beeinträchtigen können. In diesem Fall ist es sinnvoll, die chemische Beständigkeit des Materials zu kennen, um bereits im Vorhinein das passende Kabel für Ihre Anwendung auszuwählen. Wie Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen können, ist neben dem Mantelmaterial des Kabels auch die Temperatur Ihrer Anwendung entscheidend. Dies hängt damit zusammen, dass sich die Struktur der Kunststoffe bei unterschiedlicher Temperatur verändert. Betrachtet werden hier die gängigsten Kunststoffe unserer Kabelmäntel: PVC und PE. In unserem Onlineshop finden Sie weitere Informationen zu den verschiedenen Mantelmaterialien, ebenso hier.

Medium

Brandeigenschaften von Koaxialkabeln

Viele Koaxialkabel sind dafür ausgelegt, auch hohe Temperaturen von bis zu 200°C unbeschadet zu überstehen. Diese verfügen in der Regel über ein Dielektrikum aus PTFE und einen Außenmantel aus FEB, PFA oder PTFE. Kabel mit einem Dielektrikum und Mantel aus Kapton sind sogar temperaturbeständig bis 250°C.

 

Bitte beachten Sie: Werden temperaturbeständige Kabel mit den passenden Steckverbindern und Knickschützern konfektioniert, gilt als maximale Temperatur immer die des Bauteils mit der geringsten Temperaturbeständigkeit. Ist das Koaxialkabel bis 200°C geeignet, die Steckverbinder allerdings nur bis 100°C, ist die maximale Temperatur für die gesamte Konfektion 100°C. Beim Überschreiten ist die ordnungsgemäße …

Kabeltester

Kabeltester für Koaxialkabel – Kabelprüfer

Unser neues Prüfgerät Timag 100 testet schnell und einfach ein Koaxialkabel mithilfe eines Referenzkabels auf die Übertragungsqualität bzw. die Dämpfung bei festgelegten Frequenzen.

Dabei werden ein oder mehrere Frequenzbereiche mittels Signalgeber bis 3,8GHz überprüft. Zum Anlernen der Prüfung sind keine Programmierkenntnisse erforderlich – ein oder mehrere Referenzkabel genügen.
Der „Timag 100“ wurde für den Service und die Qualitätssicherung, Kabelprüfung und Kabeldiagnose von koaxialen Kabeln entwickelt.

 

Vorteile:

  • einfaches Anlernen – ohne Programmieren
  • schnelle und zuverlässige Prüfung von Kabeln
  • bis zu 100 unterschiedliche Kabel speichern und verwalten
  • einsetzbar ohne Vorkenntnisse

 

Perfekt für:

  • regelmäßige Überprüfung von Koaxialkabeln
  • Service und Qualitätssicherung
  • Kabelprüfung

IP Schutzarten für koaxiale Steckverbinder

Was sind IP Schutzarten?

Die Abkürzung IP steht für International Protection oder auch Ingress Protection (Schutz vor Eindringen). In unserem Fall gibt die Schutzart bei koaxialen Steckverbindern Auskunft über deren Eignung für bestimmte Umweltbedingungen. Diese Klassifizierung klärt eindeutig, ob ein Stecker beispielsweise für eine Anwendung im Außenbereich geeignet ist oder ob er zum Beispiel durch eindringende Feuchtigkeit Schaden nehmen könnte. Ähnliche Voraussetzungen für Kabel werden übrigens in dem Beitrag „Mantelmaterialien für Koaxialkabel“ erläutert. Die einzelnen Schutzarten sind innerhalb Deutschlands nach DIN und international nach ISO festgelegt.

Wie setzt sich der IP-Code zusammen?

Der Code für die IP Schutzart setzt …

LMR 600

Neu in unserem Sortiment eingetroffen: das LMR 600 und das LMR 600 FR

Das LMR 600 ist ein hochwertiges Koaxialkabel mit Lowloss Eigenschaften. Mit seinem PE-Mantel ist es uneingeschränkt für den Außeneinsatz geeignet. Der Hersteller Times Microwave gibt auf die UV-Beständigkeit seines LMR Kabels eine 20-jährige Garantie.

Die feuerresistente Variante LMR 600 FR verfügt über einen FRPE-Mantel, der den FRNC-Varianten der übrigen LMR-Kabel entspricht. Dementsprechend hat es die Eigenschaft LSNH (Low Smoke No Halogen).

Einsatzgebiete: Funkanwendung, Breitband-Kommunikation, Automobilbereich, Baugruppen in drahtlosen Kommunikationssystemen

 

N Buchse, gerade, crimp, EZ-600-NF-X

Jetzt auch fertig konfektioniert!

Das LMR 600 und seine FR-Variante haben nun …

Abdeckkappe

Jetzt neu: Abdeckkappen für koaxiale Steckverbinder

AbdeckkappeGleichbleibende Leistung und Qualität sind uns ganz besondere Anliegen. Damit das auch im Zuge Ihrer Anwendung so bleibt, haben wir nun Abdeckkappen von Telegärtner in unser Sortiment aufgenommen. Diese schützen Ihre Verbinder vor äußeren Einflüssen wie Staub, solange diese nicht mit Ihrer Anwendung verbunden sind. Für eine komfortable Handhabung sind unsere Abdeckkappen wahlweise auch mit Ketten lieferbar, sodass sie bei Nichtbenutzung nicht verloren gehen. Jede Abdeckkappe in unserem Sortiment ist wasserfest gemäß IP67 bzw. IP54.

Schützen auch Sie jetzt Ihre Kabelkonfektion mit unseren neuen Abdeckkappen!

Bezeichnung
Zusatztext
Abdeckkappe mit Kette für N und UHF Stecker
IP54
H00010A0000
Abdeckkappe ohne