Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Brandeigenschaften von Koaxialkabeln

Viele Koaxialkabel sind dafür ausgelegt, auch hohe Temperaturen von bis zu 200°C unbeschadet zu überstehen. Diese verfügen in der Regel über ein Dielektrikum aus PTFE und einen Außenmantel aus FEB, PFA oder PTFE. Kabel mit einem Dielektrikum und Mantel aus Kapton sind sogar temperaturbeständig bis 250°C.

 

Bitte beachten Sie: Werden temperaturbeständige Kabel mit den passenden Steckverbindern und Knickschützern konfektioniert, gilt als maximale Temperatur immer die des Bauteils mit der geringsten Temperaturbeständigkeit. Ist das Koaxialkabel bis 200°C geeignet, die Steckverbinder allerdings nur bis 100°C, ist die maximale Temperatur für die gesamte Konfektion 100°C. Beim Überschreiten ist die ordnungsgemäße …

Halogenfreie Koaxialkabel im Shop

Koaxialkabel, die diese Norm IEC60332-3 und DIN VDE 0472-804 einhalten, sind aus halogenfreiem und flammwidrigem Mantelmaterial hergestellt. Diese garantiert im Brandfall eine geringe Rauchentwicklung und ist daher Vorschrift bei der Festverlegung bei Innenräumen und Gebäuden.

Koaxialkabel mit den Zusatz: FRNC oder LSNH sind halogenfrei, halogenfreie Koaxkabel.

 


Warum halogenfreie Kabel?

Isolierstoffe sollen frei von Halogenen wie Brom, Chlor, Flour und Jod sein. Halogenfrei bedeutet also, dass ein Produkt als ganzes keine solchen Elemente enthält. Welche Kabel und Leitungen Halogenfrei sind, erfahren Sie hier.

Kabel werden mit LSZHFRNC oder LSNH gekennzeichnet. Die Norm: IEC60332-1-2

Folgende Bezeichnungen für gibt es …